IT-Partner des Mittelstands: Willkommen bei der IT-Informatik

 

Als Experte für den Mittelstand bringt die IT-Informatik GmbH Bewährtes und Neues zusammen. Ein Erfolgsprinzip, das heute 320 Mitarbeiter an den Standorten Ulm und Hamburg täglich neu erfinden: Denn es ist unser Effizienzprinzip, auf das unsere Partner seit über 25 Jahren fest vertrauen – große Unternehmen der Region, namhafte Marken in Europa.

           

Ganzheitlich. Individuell. Wir bieten Ideen, die zu Lösungen werden – von der SAP-Integration über spezifisch entwickelte Anwendungen bis zur technischen Infrastruktur. Smarte IT-Lösungen, modular gestaltet und individuell skalierbar. Mit langjähriger Expertise und strategischen Allianzen eröffnen wir unseren Kunden einzigartige Möglichkeiten.

           

Prozessorientiert. Flexibel. Wir geben unseren Kunden Freiraum für ihr Business – von der punktuellen Unterstützung vor Ort bis zum Komplettbetrieb im Hause IT-Informatik. Mit individuell abgestimmten Ressourcen, um Projekte schneller und effizienter abzuwickeln. Unabhängig von Technologien und Produkten ist unser Prozesswissen der Erfolgsfaktor für unsere Kunden.

           

Wertorientiert. Engagiert. So handeln wir aus Überzeugung – wissend, dass unsere engagierten und motivierten Mitarbeiter die Basis unseres Erfolges sind. Wir fördern den Einzelnen, das Team und das soziale Miteinander. Nicht zuletzt in Form unseres kontinuierlichen Einsatzes für soziale Projekte zugunsten Kindern und Jugendlichen im In- und Ausland.

Wir sind starke Partner

SAP Microsoft IBM

ITEM - Kundenmagazin der IT-Informatik (02/2016)

Instandhaltung und vorausschauende Wartung gewinnen für Industrieunternehmen Jahr für Jahr an Bedeutung. Der Grund: Die Maschinen werden immer komplexer, mechanische Komponenten verbinden sich mit elektronischen, die Anlagen sind untereinander vernetzt und häufig in weltweite Produktionsstrecken integriert. Der Ausfall einer Maschine kann da signifikante Auswirkungen auf komplette Produktionsworkflows haben und wird somit mehr und mehr zum kritischen Kostenfaktor. Dies und vieles mehr, lesen Sie in der aktuellen ITEM.

Download der ITEM als PDF