factor:plus - EDI

factor:plus EDI

EDI – die engste Form der digitalen Vernetzung

Ziel eines effizienten E-Business sollte die digitale Verbindung zu möglichst vielen Geschäftspartnern sein. Mit factor:plus EDI können Sie diese Herausforderung problemlos bewerkstelligen. Da es eine Vielzahl an Standards gibt, muss eine EDI-Software alle gängigen Formate und Übertragungsprotokolle beherrschen. So wie EDI von factor:plus, das für Sie zusätzlich den Betrieb der EDI-Strecken übernimmt.

Durch den Einsatz von factor:plus EDI für den elektronischen Datenaustausch kommt Ihr ERP- oder Warenwirtschaftssystem überhaupt nicht mit den Formaten und Protokollen der Kommunikations-Partner in Berührung. Auf Ihrer Seite beschränkt sich der technische Aufwand auf ein Minimum, nämlich die einmalige Anbindung der factor:plus Plattform. Den Rest erledigt die factor:plus Software automatisch für Sie. Der Betrieb wird in unserem Rechenzentrum erbracht, so sparen Sie sich die Anschaffungskoste für weitere Hardware.

Zudem können Sie factor:plus EDI mit den unseren Produkten factor:plus Lieferantenportal, factor:plus B2B-Shop und factor:plus E-Procurement problemlos erweitern und somit voll in weitere Workflows Ihres Business integrieren.

Vorteile von factor:plus EDI für Ihr Business

  • Sie transferieren Daten in Sekunden und reduzieren so Reaktionszeiten
  • Sie vermeiden Fehler bei der Übertragung
  • Sie binden Geschäftspartner enger an Ihr Unternehmen
  • Sie entlasten Ihre Mitarbeiter von Routineaufgaben wie Prüfungen, Fehlersuche und Falschlieferungen
  • Sie vermeiden das unnötige Vorhalten von Personal für EDI
  • Sie verringern Prozesskosten durch Automatismen

Exklusive Features mit factor:plus EDI

  • Kosten unabhängig von übertragenen Belegen
  • Fixe Kosten pro Beleg-Art und Kommunikationspartner
  • Umsetzung und Betrieb aus einer Hand (Full Service)

ITEM - Kundenmagazin der IT-Informatik (02/2016)

Instandhaltung und vorausschauende Wartung gewinnen für Industrieunternehmen Jahr für Jahr an Bedeutung. Der Grund: Die Maschinen werden immer komplexer, mechanische Komponenten verbinden sich mit elektronischen, die Anlagen sind untereinander vernetzt und häufig in weltweite Produktionsstrecken integriert. Der Ausfall einer Maschine kann da signifikante Auswirkungen auf komplette Produktionsworkflows haben und wird somit mehr und mehr zum kritischen Kostenfaktor. Dies und vieles mehr, lesen Sie in der aktuellen ITEM.

Download der ITEM als PDF